Peter's Sun4 Zoo

Was gibt's Neues
Blog - Alte Nachrichten chronologisch geordnet
Örtlichkeit - Wo ist der Sun4-Zoo?
Terminkalender - Wann ist geöffnet?
Projekte - Größere Aktionen im Zoo
Der Zoo - Bilder von meinen Computern
Das Ersatzteillager - und noch mehr Bilder
Tips und Tricks - Doku zu Hard- und Software
Geschichte der Sun4 Serie - Wie alles began
Links - Noch mehr Sun4 im Internet
Impressum und Preisliste


Was gibt's Neues

9. August 2010 - Das Wegwerfen fänt an

Gestern war der Thomas nochmal da und hat seine Speakerbox und noch ein paar unwesentliche (hehe, Kofferraum voll) Kleinteile mitgenommen.

Heute habe ich die erste Fuhre Monitore weggeworfen. Nicht grade schön, wenn man diese Dinge jahrelang aufbewahrt hat. Insbesondere bei diesen, wo ich weiß daß sie alle noch funktionierten.

Im Lauf der Woche werde ich noch mehrmals fahren müssen und die Regale abbauen.

8. August 2010 - Die Reihen lichten sich

Diese Woche waren David, Dennis und Daniel da und haben nochmal mitgenommen, was in ihre Autos passte.

Ich schätze, daß nun gut die Hälfte weg ist.

Kai wird in der zweiten Monatshälfte kommen und den Keller leer machen. Er will vor allem die Schwarz-Weiß-Monitore haben. Das finde ich sehr gut, denn diese sind inzwischen schwer zu bekommen und anders als bei den Farbmonitoren gibt es da keine SVGA-13W3-Adapter! Und eine Sun 3/50 ohne Monitor ist schon armselig!

Die meisten Sun3 haben aber inzwischen ein neues Heim gefunden - die übrigen werde ich behalten. Dafür bin ich sehr dankbar, denn an diesen Maschinen liegt mir besonders viel.

Es sind noch viele Sparcs da - jetzt wo der Platz reicht, kann ich noch umräumen und sichten, ob noch Schmuckstücke darunter sind. Eine E450, mehrere Ultra10 und jede Menge Ultra 1 und SS10 sind noch da.

Die Monitore, die Kai nicht haben möchte, schmeiße ich nun weg. Es sind ganz viele 17" und 20" mit 13W3-Anschluß und auch ein paar mit BNC-Eingängen. Auch die sperrigen Sachen und die SPARC-Clones landen nun auf dem Schrott.

Wer noch was haben möchte, sollte mir schnell eine e-Mail schicken.

2. August. 2010 - August

Vorgestern war der Kai da - er möchte am liebsten alles mitnehmen. Er wird Mitte August mit dem großen LKW kommen.

Also: Wer noch was möchte oder reserviert hatte, sollte in den nächsten zwei Wochen vorbeikommen!

Gestern war auch der Walter da. Das hat mich ganz besonders gefreut. Er hat sich auch für die SPARC-Clones interessiert und dazu ein paar Sun3 und eine ELC mitgenommen.

24. Juli. 2010 - August

vom 2. August bis 12. August hab ich Urlaub. Da werde ich meinen Keller leer räumen. Ich möchte alle bitten, welche Geräte reserviert haben, alles bis Ende dieses Zeitraums abzuholen. Bitte sendet mir Terminvorschläge per e-Mail.

BTW: Mein altes Handy (0162/7607674) hat inzwischen den Geist aufgegeben. Meine neue Nummer könnt ihr ebenfalls per e-Mail erfragen.

Es ist noch so viel da... Schade, daß ich jetzt alles wegwerfen muß, was ich so viele Jahre lang aufgehoben habe.

16. Juni. 2010 - Freitag und Sonntag

Freitag morgen (gaaaaanz früh) will der Stefan aus der Schweiz kommen. Am Sonntag vormittag kommt der Klemens, um die 4/260 abzuholen.

Ich bitte alle, die noch Interesse (insbesondere an Sun3s und bereits für sie reservierte Computer) haben, jetzt Terminvorschläge zu machen. So langsam denke ich, daß ich den Rest an Geräten ohne schlechtes Gewissen wegwerfen kann. Ich habe Anfang Juli (3.-11.) Urlaub und bin nicht da. Dann habe ich fast den gesamten August Urlaub - da bin ich da, werde aber mit Ausräumen des Kellers anfangen.

Braucht noch jemand Festplatten? Externe SCSI-Gehäse sind noch in Mengen da. Und jede Menge 3,5" Platten, von 500MB bis 18GB; 50pol, 68pol, 80pol. Denkt dran: Festplatten sind mechanische Komponenten - also Verbrauchsmaterial.

06. Juni. 2010 - Sonntag war viel los

Heute waren nochmal drei Besucher da und haben einiges weggeschleppt.

05. Juni. 2010 - Samstag frei

Heute will anscheinend doch niemand vorbeikommen, daher gehe ich jetzt ins Schwimmbad.

Gestern abend war noch der Marco noch da und hat ein paar Workstations und eine 4/630 mitgenommen. Hoffentlich habt ihr alle viel Spaß mit den Rechnern!

Morgen kommen der Michael und der Thomas, vielleich auch der Kai.

Hier nochmal die Anschrift: Halsenbach, Industriestraße 9. Wenn man von der Autobahn bzw. der B327 kommt und nach Halsenbach rein fährt ist das nach nur knapp 800m. Der Hof ist durch weiß-rote Pfosten von der Straße abgetrennt. Der Eingang zum Museum liegt hinter dem Haus - es war früher mal eine Metzgerei.

04. Juni. 2010 - Viele Besucher

Gestern waren David, Dennis und Thomas wieder da und haben mich um noch mehr Geräte erleichtert. Abends kam dann noch Daniel und auch er hat sein Auto vollgestopft.

Tja, so langsam lichten sich die Reihen meiner Rechner. Aber keine Panik, es sind noch genug da.

Heute hat sich keiner angesagt - also werde ich den Tag zusammen mit meinem Sohn verbringen. Aber Samstag und Sonntag vormittag stehe ich gerne für weitere Besucher zur Verfügung.

Kai und Michael wollten noch vorbeikommen. Ich freue mich schon.

30. Mai. 2010 - Langes Wochenende

Freitag bin ich auch den ganzen Tag verfügbar. Allerdings bitte ich um Anmeldung per e-Mail, damit ich noch ein bischen Fahrrad fahren gehen kann.

Es sind noch über 100 Workstations von 1988-1995 da! Es wird auch keiner mehr gezwungen, einen Bildschirm mitzunehmen. Kommt und holt euch, was noch da ist!

26. Mai. 2010 - Neue Termine

Das nächste lange Wochenende bietet sich geradezu für neue Termine an.

Am Donnerstag den 3. Juni dürft ihr ab Mittag wieder vorbeikommen. Freitag den 4. weiß ich noch nicht genau, ob ich da frei haben werde. Samstag und Sonntag (5. und 6.) könnt ihr den ganzen Tag kommen.

19. Mai. 2010 - September ist Deadline

Meinen Kellerraum muß ich bis Ende September geräumt haben. Wer also was haben will, sollte vorher vorbeikommen. Ich kann ein paar Workstations bei meinem Bruder im Keller abstellen, aber was ich für EUCH abstelle, geht von dem ab, was ICH für mich behalten kann.

Pfingsten werde ich keine Termine machen. Bitte schaut bei Gelegenheit nochmal hier rein, ich werde euch auf dem Laufenden halten, wann ihr vorbeikommen könnt.

16. Mai. 2010 - Erste Bilanz

Gestern war noch der Michael da und hat eine Handvoll kleiner Rechner mitgenommen. Ich muß sagen, ich bin sehr zufrieden mit der ersten Runde. Aber es ist noch so viel da, woran Ihr Freude haben könntet!

Leute, traut euch - wenn ihr schon immer mal eine Sun3 oder alte Sparc (oder einen alten Mac) haben wolltet - hier könnt ihr einen funktionierenden Rechner bekommen! Oder zehn. Mir egal! Wenn ich einen Monitor dazugeben kann, um so besser, aber das ist keine Voraussetzung. Ich weiß selbst nur zu gut, wie das ist, wenn man keinen Platz hat. Man kann die alten Kisten auch mit einer seriellen Konsole betreiben.

Schreibt mir eine e-Mail, wenn ihr vorbeikommen wollt. Pfingsten ist, wie ich grade gesehen habe, ja schon nächstes Wochenende, das wird zu knapp. Aber die Wochenenden drauf könnt ihr euch gerne anmelden, ich schaue dann, wie ich das terminlich auf die Reihe kriege.

14. Mai. 2010 - Weitere Besucher

Gestern waren sogar vier Besucher da! Ich hab mich sehr gefreut, daß so viele Leute Interesse an meinen Rechnern haben und ihnen ein neues Zuhause geben wollen. Alle packten in ihre Autos, was mal gut und teuer war. Besonders gefreut hat mich der Besuch von Peter H. aus Langen von Sun. Er hat eine 3/50 und die 3/75 mitgenommen.

Heute war noch der Michael aus Mainz da. Er interessierte sich für zwei SS5 und eine SS20. Gerne hat er auch einen 20" Farbmonitor mitgenommen.

Leute, ich habe noch fast hundert Suns hier stehen. In so mancher SS20 stecken noch wahre Schätze. Dazu über 30 Macs. Wer will, bekommt auch passende Tastatur, Maus und Monitor zum Rechner. Es sind auch noch echte Schmuckstücke da: Noch viele Sun3s, zwei E450, Kistenweise Doku, Festplatten, VME-Karten, S-Bus-Karten und Ersatzteile. Wer mit dem Auto vorfährt, darf einladen, was das Herz begehrt und noch nicht von anderen reserviert wurde (ist nicht mehr viel). Und wer mit dem LKW kommt, wird auch nicht enttäuscht. Ich habe noch ein paar ganz besondere Schätzchen hier, die ich an Großabnehmer geben werde.

Für morgen hat sich nur noch einer angesagt. Deswegen denke ich, daß ich an Pfingsten wieder Termine machen werde.

12. Mai. 2010 - Erste Besucher

Die ersten Besucher waren schon da und haben ihre Autos vollgeladen. Dennis konnte gar nicht genug bekommen, sein Golf platze bald aus allen Nähten. David lud auch ein, was sein Mazda an Zuladung vertrug. Thomas schickte seinen Bruder vorbei, die Reihe seiner Sun4c zu komplettieren.

Auch für Donnerstag und Freitag haben sich mehrere Besucher angemeldet.

Wer vor der Industriestraße 9 in Halsenbach steht und ich bin nicht da, kann mich auf meinem Handy anrufen: 0162/7607674.

11. Mai. 2010 - Sammlung auflösen

Ich bin echt überwältigt von der Resonanz meiner e-Mails. So viele haben sich gemeldet und wollen Rechner aus meiner Sammlung haben.

Die letzte Woche mußte ich mich um persönliche Angelegenheiten kümmern und konnte daher keine e-Mails mehr beantworten.

Ich habe nun beschlossen, verschickt wird nix. In dieser Woche werde ich folgende Termine anzubieten, an denen ihr vorbeikommen könnt:

Die Spielregeln sind wiefolgt: An normalen Geräten kann mitgenommen werden, soviel da ist. Auch Ersatzteile. Wer Ansprüche an bestimmte Rechner hat, soll das gleich sagen, dann reserviere ich die Geräte. Wer weniger begehrte Teile mitnimmt, darf sich auch Schmuckstücke meiner Sammlung erbitten.

Ich möchte euer Augenmerk insbesondere auf die vielen Monitore lenken, welche ich noch besitze. Alle funktionieren noch! Was nicht ging, habe ich inzwischen schon entsorgt. Dabei sind mehrere 19" monochrom Monitore 66Hz für Sun3 und 76Hz für alte Sparcs, Goldfischgläser (20" Hitachi Farbmonitore BNC), und jede Menge Farbmonitore mit 13W3-Anschluß für S-Bus-Grafikkarten von 17" bis 21".

Außerdem habe ich noch eine Reihe Macs hier stehen. Vieles davon ist nix besonderes, aber ein paar Exemplare schon.

Bitte gebt mir per e-Mail Bescheid, wann ihr kommt.

Der Raum, wo meine Geräte eingelagert sind, ist in Halsenbach in der Industriestraße 9. Dort ist eine ehemalige Metzgerei und ich habe meine Rechner hinten im Kühlhaus. Direkt daneben ist ein Sägewerk, gegenüber ein Hersteller von Gartenspielzeugen.

01. Mai. 2010 - Schluß

Hallo liebe Freunde!

Ich muß leider meine Sammlung auflösen.

Wenn ihr also Interesse an einigen Stücken habt oder jemanden kennt, der vielleicht etwas haben möchte, schickt mir eine e-Mail.

15. Dez. 2009 - Ultra Enterprise 4000

In den letzten Tagen habe ich eine Enterprise 4000 wieder flott gemacht. Tolle Maschine!

6. Dez. 2008 - Nikolaus

Heute war für mich Nikolaus - für meinen Freund Klaus war es leider Doomsday! Er muß seine Räume am DFKI leer machen, wo er all seine Schätze lagert.

Auch für mich ist es traurig, zu sehen, wie viele alte Computer samt Zubehör, Software und Dokumentation jetzt verramscht werden und was nicht weggeht, landet am Montag im Container!

Ich tröste mich daher mit meiner Beute: Zwei voll ausgestattete Sun Enterprise E-450, drei Sun Ultra 2, zwei Sun 3/80, einen Apple PowerMac 8600/200, einen PowerMac G3 Tower und nicht zuletzt die große Kiste mit S-Bus-Karten und M-Bus-Modulen! Dazu kommt noch jede Menge Kleinkram wie Speicher, Festplatten und Rahmen; Kabel, Adapter und Prozessoren; Software und Handbücher.

Aber irgendwann ist auch ein VW Touran voll und ich mußte sehnsüchtig auf mehrere Stapel Suns (Ultra 1 und SparcStations) DEC, Apollo, HP, SGI und Apple schauen, die zurück bleiben. Schlimmer noch: 50 Kisten mit Dokumentation zu all diesen Gräten!

Mit jedem Mal, wo solch eine Sammlung im Container landet, geht auch ein Stück Computergeschichte zu Grunde. Bei all den Massenprodukten und Trivia übersieht man manchmal auch das eine oder andere aufbewahrenswerte Juwel. Aber was genau will man denn da bewahren? Die Hardware? Betriebsbereit? Nicht auch die Software??? Systemsoftware und Anwendungssoftware (mit Lizenzen)? Das ganze Ambiente - Handbücher, Peripherie, Netzwerk? Man sieht, das Ganze kann ungeahnte Komplexität enthalten.

Zum Mittagessen beim Mexikaner haben wir uns ausgiebig darüber unterhalten. Um der Sache auch eine Form zu geben, habe ich angeregt, einen Verein zum Erhalt alter Computer zu gründen. Wer Interesse hat, der möge sich bitte mit mir per e-Mail (siehe Unten) in Verbindung setzen!

30. Nov. 2008 - AppleShareIP auf MacOS 7.5.5

Wer MacOS 7.5.5 mit neueren AppleShare-Servern benutzen will, insbesondere solchen, die AppleTalk als Transportprotokoll nicht mehr beherrschen, der sollte sich mal diesen Artikel anschauen. Und natürlich alle, die mit BasiliskII herumspielen!

23. Nov. 2008 - Mac-Emulatoren

Seit ein paar Tagen experimentiere ich mit BasiliskII, SheepShaver und PearPC herum. Dies sind Emulatoren (Software-Simulatoren) für alte Mac-Hardware: Basilisk emuliert einen 680x0 Mac, SheepShaver einen "old world" PowerPC Mac und PearPC einen G3/G4 Mac.

Da ich in der glücklichen Lage bin, all diese Hardware (z.B. Performa 630, PowerMac 6100/66, PowerMac 7500/100, G4 Cube) auch betriebsbereit zu besitzen, kann ich auch gut die Qualität dieser Emulatoren beurteilen - mein Fazit: sehr emfehlenswert!

22. Nov. 2008 - Das Museum wird geschlossen

Schade, aber leider kann ich das Museum nicht weiter betreiben. Ich habe schon angefangen, alle aufgestellen Maschinen abzubauen. In ein paar Wochen muß ich alles ins Magazin geschafft haben, da dann der Mietvertrag endet.

Natürlich würde ich mich trotzdem freuen, wenn sich hin und wieder mal ein Besucher anmeldet. Leider wird es mir dann aber nicht ohne weiteres möglich sein, Maschinen betriebsbereit zu zeigen.

06. Okt. 2008 - Test: SuSE-11.0

Vor ein paar Wochen habe ich mir das C'T-Special zu OpenSolaris und OpenSuSE gekauft. Nun bin ich endlich dazu gekommen, OpenSuSE mal auszuprobieren.

15. Sep. 2008 - Nochmal Newton

Letzte Woche habe ich viel damit herumgespielt und einen Artikel über den Newton geschrieben.

04. Sep. 2008 - Apple Newton

Letzte Woche schon fragte mich Guido aus meinem Karate-Club (Dojo Sandokan), ob ich einen alten Apple Newton gebrauchen könnte.

Hallo? Sammle ich alte Computer oder was???

Gestern spät am Abend hat er mir das Ding in die Hand gedrückt und ich bin stolz wie Oscar nach Hause damit. Hoffentlich findet er auch noch die Software und die Handbücher dazu. Ladegerät und serielles Kabel waren schonmal dabei.

03. Sep. 2008 - Google Chrome

Wenn soviel Tamtam gemacht wird, bin ich natürlich auch neugierig. Aber gleich der erste Versuch war ein Desaster. Chrome wollte partout über einen Proxy auf das Internet zugreifen - dabei gibt es den Proxy schon lange nicht mehr. Und Abstellen ließ sich das leider auch nicht - und so war Chrome schneller wieder deinstalliert als Piep gesagt.

Naja, ist ja noch Beta. Später vielleicht.

Ärgerlich fand ich aber, daß ich keine Möglichkeit gefunden habe, einen Bug-Report los zu werden.

01. Sep. 2008 - Besuch

Gestern nachmittag hatte ich ganz besonderen Besuch in meinem Museum. Dennis und Michael, zwei leidenschaftliche Computer-Sammler wie ich, kamen extra aus Süddeutschland, um zu erzählen, ein paar alte Computer anzuwerfen und das eine oder andere Tauschgeschäft anzukurbeln.

Zuerst mal haben wir John, eine alte Sun 3/260, welche Dennis mir vor langer Zeit überlassen hatte, kurz mal angeworfen, um zu schauen, ob er noch tut. Und er tat tatsächlich! Auf dem zweiten Speicher-Board tauchte zwar nach kurzer Zeit ein correctable ECC-Error auf, aber das störte die Maschine nicht weiter. Schnell war auch der Chip identifiziert, auf dem das Bit umgekippt war.

Später am Abend haben wir dann meine 4/670, bei der ich Probleme mit dem Speicher-Board hatte, wieder zusammengeschraubt und in Gang gesetzt. Jaja, die 4/600MP ist schon ein Thema, dessen ich nimmer Müde werde. Dennis wollte eigentlich eine 4/630 mitnehmen, aber es stellte sich heraus, daß ausgerechnet bei dieser Maschine die seriellen Ports nicht mehr funktionieren.

Mit einem Stapel VAXen und noch ein paar anderen Schätzen machten Sie sich dann in der Nacht auf den Heimweg.

01. Aug. 2008 - Sonnenfinsternis

Heute war in Deutschland von 10:45 bis 12:20 eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen. Leider war das Wetter nicht so gut wie gestern - also habe ich mich mit meinem Sohn auf den Weg gemacht, um dem 5-Minuten-Zwischenhoch hinterherzufahren, welches einigermaßen guten Blick auf die Sonne versprach. Es hat mich bis kurz vor Feilbingert verschlagen, aber dort konnten wir tatsächlich gut die Sonne sehen. Zuerst mal mit den ollen SoFi-Brillen von 1999 - aber dann haben wir schnell das Teleskop aufgebaut, Filter (Baader Sonnen-Folie) und Webcam (Philips ToUcam Pro) angeklemmt und dann mit dem Laptop ca. eine halbe Stunde lang aufgenommen. Die besten paar Minuten möchte ich euch nicht vorenthalten:

Video 1 (3,5 MB) Video 2 (1,8 MB) Video 3 (3,1 MB) Video 4 (9,1 MB)

Die letzten beiden Videos sind eher typisch für die ganze Zeit - Wind schüttelt das Teleskop und Wolken, welche über die Sonne ziehen bedecken die Sonne ganz oder bringen zumindest die Belichtungsautomatik der ToUcam durcheinander. Solange nur ein paar Fetzen über die Sonne ziehen wie bei den ersten Videos ist das eher ok - ja, trägt sogar noch zur Stimmung bei.


09. Mai. 2008 - Sun 4/600 MP

Letzte Woche konzentrierte ich mich auf meine hübschen 4/6x0 Maschinen. Ich musste zwei NVRAMs reparierern und die defekten Möbelrollen an den beiden 4/630.

Und ein kurioses Symptom eines defekten NVRAMs möchte ich hier nicht verschweigen: Die Maschine bootet dann nicht von Platte oder Netzwerk, denn ohne korrekte Checksumme im NVRAM wird die Hardware nicht richtig initialisiert.

08. Mai. 2008 - Serielle klappt mit TME

Anfangs wollte es ja nicht, aber inzwischen hab ich es hinbekommen.

23. Apr. 2008 - Neue Projekte

Es gibt eine neue Version 0.6 des Sun2/Sun3/Sun4-Emulators TME von Matt Fredette. Ich habe auch gleich ein Projekt TME daraus gemacht.

Wobei wir auch gleich beim nächsten Thema wären: Projekt Spiele.

Computerspiele sind fast so alt wie die Computer selber und wahrscheinlich wurde mit allen Computern auch gespielt, außer vielleicht den superteuren, die nur von Leuten in weißen Kitteln oder noch schlimmer, in Anzug und Krawatte bedient wurden.

Auf den meißten meiner Rechner finden sich jedenfalls mengenweise Spiele. Und viele von diesen alten Spielen bestechen weniger durch aufwendige Grafik als vielmehr durch eine gute Spielidee. Ausprobieren und Spaß dran haben ist angesagt.

17. Feb. 2008 - Eröffnung des Computermuseums Halsenbach!

Demnächst wird es so weit sein: Ich werde endlich meinen langgehegten Traum wahr machen und mein Computermuseum eröffnen. Als Termin habe ich den 31. März ins Auge gefaßt.

Nun könnt und dürft Ihr meine Sammlung auch live besuchen!

In den ersten Wochen möchte ich keinen Eintritt nehmen, sondern nur ein Spendensparschwein am Eingang aufstellen. Über kurz oder lang wird es sich aber nicht vermeiden lassen, daß ich Eintrittsgeld verlange.

Vorerst werde ich Montags und Mittwochs von 18 bis 22 Uhr und Dienstags und Donnerstags von 20:30 bis 23 Uhr öffnen. Allerdings bin ich gerne bereit, nach Vereinbarung auch andere Termine zu machen.

Da es hin und wieder vorkommen kann, daß ich mal einen Tag schließe, bitte ich jeden Besucher um eine e-Mail, sodaß ich weiß, ob jemand kommt und damit ich ggf. auch absagen kann.

Auf jeden Fall lohnt ein Blick in den Terminkalender, denn dort werde ich alle Öffnungszeiten (auch die außer der Reihe) und unplanmäßige Schließungen so früh wie möglich veröffentlichen.


Copyright 2007-2008 Peter Koch